Um Kundenkommunikation zukunftssicher zu gestalten, müssen Unternehmen auf die hohen Ansprüche heutiger Kunden eingestellt sein. Dazu gehört es, Technologietrends zu erkennen und gezielt für den Self Service einzusetzen.
In der 24-monatigen Projektdauer beschäftigt sich der Verbund »Future Self Service II« in drei Themenblöcken mit den folgenden Fragestellungen:

Smart Customer Assistant
Welche Software und Tools können Unternehmen optimal in ihren bestehenden Systemen unterstützen und voranbringen?
Welche Technologien werden den digitalen Lebensstil revolutionieren und können im Self Service zum Einsatz kommen?                                                                                                                                                                                                 

Smart Customer Contact
Wie muss eine smarte Filiale in einer Multichannel- Umgebung aussehen, die Innovation vorantreibt und einen maximalen ROI liefert?
Was kommt nach »Showrooming« und »Webrooming«? Wie positionieren sich Filialen imZeitalter digitaler Technologien wie Remote Experts und digitalen Assistenten?
Welcher kundenzentrierte und effiziente Service kann Kundenbedürfnisse erfüllen?                                                                                                                                                                              

Smart Customer Metering
Wie können Unternehmen ihre Kunden besser verstehen, einbinden und emotional binden?
Welche Parameter und zugehörigen Messverfahren stehen zur Verfügung, um Zufriedenheit mit dem Anbieter und Zufriedenheit mit dem Servicekanal zu messen und auszuweisen?